Charaktereigenschaften

Herausragend sind die Muttereigenschaften der Walliser Auen. Mit Neugeborenen bleiben sie oft freiwillig während mehreren Tagen im Schutze des Stalles bis ihnen der Zeitpunkt für den ersten Ausflug als richtig erscheint. Die Widder sind aufmerksame Hüter ihrer Herden, gutmütig den Lämmern gegenüber und sorgen stets für Ordnung unter den Jungböcken.

Charakter
 
 

Insgesamt sind die Walliser Landschafe ruhige, standorttreue Tiere. Als nicht sehr schreckhaft können sie bei entsprechender Zuwendung seitens der Halter sehr zutraulich werden. Jungtiere haben einen starken Fluchtreflex und werden erst mit der Geschlechtsreife zahm. Die Herden werden immer von einer Aue geführt, bei grösseren Gruppen kann es zu einer Abspaltung unter einer neuen Führerin kommen, es fechten dann die weiblichen Tiere die Machtkämpfe untereinander aus, unbeachtet vom Rest der Herde. Neben einer gewissen Eigensinnigkeit verfügen sie über einen stark ausgeprägten Herdeninstinkt der klare Herdenstrukturen zulässt.